HYGIENEPROZESSE

Home/HYGIENEPROZESSE

Herausforderung. Sicherheitsfaktor. Qualitätsindiz.

Im modernen Hygienemanagement beobachten wir von simtrain® seit mehreren Jahren, dass sich die Schere immer weiter spreizt. Auf der einen Seite haben wir explodierende Fallzahlen der nosokomialen Infektionen, tierhaltungs- und gesellschaftsbedingter infektiologischer Fragestellungen und eine zunehmende Verunsicherung von Fachöffentlichkeit und Patienten. Auf der anderen Seite, steigen die gesetzlichen und nebengesetzlichen Anforderung an die Leistungserbringer immer weiter, während die zivilrechtliche Klagefreudigkeit der Patienten zunimmt.

Unter dem Strich ist diese für alle interessierten Parteien mit einem Risiko verbunden:

  • Patient und Beschäftigte: Gesundheitsrisiko
  • Anwender und Behandler: Zivilrechtliche Ansprüche aus Übernahmeverschulden
  • Dienstherr: Konsequenzen durch Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, zivilrechtliche Haftungsansprüche, z.B. im Rahmen eines Organisationsverschuldens

Für uns sind die Themen Patienten- und Mitarbeitersicherheit, sowie Rechtssicherheit für das Unternehmen von herausragender Bedeutung. Im Hygienemanagement haben wir vielfältige Schnittstellen zu nebengesetzlichen Forderungen, Verordnungen und Gesetzen, z.B.:

  • Zivilrecht: §§ 630a ff. BGB – Behandlungsvertrag, State of the Art
  • Verwaltungsrecht: IfSG (RKI, KRINKO), MPG/MPBetreibV
  • Strafrecht: §§ 222, 223 StGB – Fahrlässige Tötung/Körperverletzung
  • Sozialrecht: SGB V, G-BA QM-RL, KBV/GKVSpV Vereinbarung ambulantes Operieren
  • Autonomes Recht des Unfallversicherungsträger: Technische Regeln Biologische Arbeitsstoffe, DGUV-Regeln

So beschreibt beispielsweise das Patientenrechtegesetz beispielsweise:
§ 630a BGB, Abs. 2: Die Behandlung hat nach den zum Zeitpunkt der Behandlung bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standards zu erfolgen, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist.

Mittlerweile wird es im Dickicht der nebengesetzlichen Forderungen, Verordnungen, Empfehlungen und Expertenmeinungen, täglich schwieriger diesen State of the Art (§ 620a BGB, Abs. 2) zu kennen und auch umzusetzen.

Abgesehen von sämtlichen Risiken, dem Damoklesschwert einer Strafverfolgung oder Haftungsansprüche und moralischen Grundsätzen, wissen wir bei unseren Kunden, um die starke Affinität zur hochqualitativen Umsetzung ihrer Leistungen. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Planung, Umsetzung, Evaluierung und ständigen Anpassung der Hygieneprozesse und liefen Know-How aus vielen Jahren Hygienemanagement, nicht zuletzt auch als staatl. anerkannte Berufsfachschule für Desinfektoren.

Gerne beraten wir Sie bei/zu(r):

  • Erstellung der Gefährdungsbeurteilung
  • Konzeption und Fortschreibung des Hygieneplans
  • Planung und Durchführung von Hygieneaudits
  • Planung und Durchführung von Unterweisungen, auch Online-Schulungen
  • Evaluierung der Hygienemaßnahmen
  • Qualitätsüberwachung im Hygienemanagement
  • Einbettung des Hygieneplans in bestehendes QM
  • Beschaffung von Materialien
  • Planung von Um- und Neubauten
  • Beschaffung von Fahrzeugen
  • Durchführung von Raumdesinfektionen mit Formaldehyd, Peressigsäure, Wasserstoffperoxid
  • Kommunikation mit Behörden und Dritten
  • Maßnahmen bei Auflagen durch das Gesundheitsamt
  • Schädlingsbekämpfung
  • Aufbereitung von Medizinprodukten
  • HACCP
  • Durchführung von mikrobiologischen Untersuchungen (z.B. Abklatschproben)
  • Auswertung von Untersuchungsergebnissen

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu unserem Leistungsspektrum!

Durch die Synergieeffekte aus teilnehmerorientierten Ausbildungskonzepten, modernen Ausbildungsmedien und dynamischer Durchführung wird nicht nur eine kurzweilige und spannende Bildungsveranstaltung möglich, sondern auch ein entsprechend hoher Anhaftungseffekt erzielt.

UNSERE ARBEITSWEISE, SIMTRAIN

FRAGEN ZU SIMTRAIN? 

Sollten Sie Informationen wünschen oder Fragen haben,
so freuen wir uns über Ihre Mail oder Ihren Anruf.